Südvorstadt Leipzig

Südvorstadt Leipzig ist ein Stadtteil in der größten Stadt des Bundeslandes Sachsen. Südvorstadt in Leipzig besitzt offiziellen Angaben nach eine Fläche von 2,55 Quadratkilometer, worauf eine Einwohnerzahl von knapp 25.000 kommt (Angaben nach Dezember 2016). Somit weist der Stadtteil eine Bevölkerungsdichte von knapp 10.000 auf. Die telefonische Vorwahl ist die "0341", die Postleitzahlen beziffern sich auf "04275" und "04107". Der Stadtteil ist gut über die Bundesstraße 2 erreichbar. Zudem verkehren hier zahlreiche S-Bahn-Linien, darunter die S 1 bis hin zur S 5 und S 5X. Mit der Straßenbahn ist Südvorstadt in Leipzig mit den Linien 9, 10 und 11 erreichbar, die Bus-Linien 60, 70, 74 und 89 verkehren hier ebenfalls.

Historisch ist Südvorstadt in Leipzig noch ein relativer junger Stadtteil. In seiner jetzigen Form ist er überhaupt erst im Jahr 1992 entstanden. Zuvor wurde das Gebiet als "äußere Südvorstadt" bezeichnet. Geografisch befindet sich die Südvorstadt Leipzig zwischen dem Zentrum und dem Stadtteil Connewitz. Über die Stadtgrenzen hinaus ist der Stadtteil vor allem wegen seines Nachtlebens bekannt. Hier haben sich über die Jahre mehrere Cafés, Kneipen und Bars niedergelassen. Auch aufgrund der unmittelbaren Nähe zur Universität Leipzig hat sich eine alternative, kneipen- und kunstorientierte Szene gebildet. Die Straßen der Südvorstadt in Leipzig werden indes vorwiegend von Altbauten geziert. Weiterhin befinden sich in dem Stadtteil relativ viele Grünflächen. Anwohner des Stadtteils wissen die Lebensqualität und die Abwechslung zu schätzen.

Von manchen Leipzigern wird die Südvorstadt in Leipzig, vor allem wegen der Karl-Liebknecht-Straße, als ein "Szeneviertel" bezeichnet. Zu verdanken hat der Stadtteil diese Bezeichnung auch aufgrund vieler Kultur- und Jugendangebote. Zudem befindet sich in dem Stadtteil der älteste Techno-Club Deutschlands, die Distillery. Vom Fockeberg können Anwohner und Touristen einen Blick über die ganze Stadt erhaschen. Der Fockeberg wurde aus Kriegstrümmern der Stadt aufgeschüttet und mittlerweile vollständig bewaldet. Er gilt als eines der Wahrzeichen des Stadtteils und wird auch von Touristen häufiger besucht, wenn diese in der Südvorstadt in Leipzig verkehren. Ansonsten existieren in diesem Stadtteil keine klassischen Sehenswürdigkeiten, wobei die Galopprennbahn einen Besuch wert sein könnte, wenn dafür ein entsprechendes Interesse besteht. In erster Linie handelt es sich um ein Wohnviertel mit einer ausgeprägten Gastronomie.